Zum Inhalt springen

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

Artikel: Samsung Try Galaxy: Neue Web-App zeigt iPhone-Benutzern die Vorteile des Galaxy Z Fold5 auf

Samsung Try Galaxy: Neue Web-App zeigt iPhone-Benutzern die Vorteile des Galaxy Z Fold5 auf

Samsung Try Galaxy: Neue Web-App zeigt iPhone-Benutzern die Vorteile des Galaxy Z Fold5 auf

Zusammenfassende Punkte

  • Samsung hat eine aktualisierte "Try Galaxy" Website vorgestellt, die iPhone-Benutzern ein Gefühl dafür vermitteln soll, wie es ist, ein faltbares Smartphone zu verwenden.
  • Die "Try Galaxy" Website nutzt zwei iPhones um die Vorteile des großen Displays des Galaxy Z Fold5 zu demonstrieren.
  • Samsung hat eine Werbekampagne gegen Apple gestartet und hebt hervor, dass Apple kein faltbares iPhone hat.

Ausführlicher Bericht

Zieht euch warm an, ihr Apple-Jünger! Samsung hat heute den Start einer überarbeiteten "Try Galaxy"-Website angekündigt. Und diese Seite ist speziell darauf ausgelegt, iPhone-Benutzern ein Gefühl dafür zu geben, wie es ist, ein faltbares Smartphone in Händen zu halten.

Was ist das Spezielle an "Try Galaxy"?

"Try Galaxy" verwendet zwei iPhones, um die Vorteile des großen Displays vom Galaxy Z Fold5 zu präsentieren. Für diejenigen unter euch, die das Gerät nicht kennen: Das aktuellste Samsung Galaxy Fold hat ein 6,2-Zoll-Cover-Display, das wie ein Buch aufklappt und sich dann in ein 7,6-Zoll-Display verwandelt.

Schon länger hat Samsung eine Web-App im Angebot, die das von ihr entwickelte, angepasste Android-Benutzerinterface mit Samsung-eigenen Apps demonstriert. Die Option für das Galaxy Fold ist allerdings neu. Um sie zu nutzen, benötigt der Nutzer zwei iPhones, auf denen beide die "Try Galaxy"-App auf dem Startbildschirm haben. Die App lässt sich über die "Try Galaxy"-Website installieren, auf der sich ein scannbarer QR-Code befindet.

Wie funktioniert "Try Galaxy"?

Die Web-App muss auf beiden iPhones gestartet werden, und eines generiert einen Code, während das andere den Code akzeptiert, um eine Synchronisierung zwischen den beiden Geräten zu starten. Von da an wird ein "einzelner" Bildschirm zwischen zwei iPhones aufgeteilt, um das größere Display des Galaxy Fold zu simulieren.

Es gibt eine begrenzte Anzahl von Erlebnissen, für die sich die Kunden entscheiden können, und es wird nur ein oberflächlicher Blick auf die Optionen des Galaxy Fold gewährt. Anwender können ein Air-Hockey-Spiel spielen, eine Anleitung zum Multitasking durchgehen oder ein Video sehen, das auf zwei Bildschirmen geteilt wird. Fast alles in der Multi-Bildschirm-Ansicht ist ein von Samsung gesteuertes Video-Walkthrough, was es also mehr zu einem Gimmick als etwas anderem macht.

Anti-Apple Werbung von Samsung

Samsung setzt oft auf Anti-Apple-Werbung und weist gerne darauf hin, dass Apple keine faltbaren iPhones hat. In einer kürzlichen "On the Fence"-Kampagne zeigte Samsung zum Beispiel iPhone-Nutzer, die neidisch auf die faltbare Technologie waren. Samsung hat auch eine "First-to-Foldables"-Kampagne gestartet, in der das iPhone für seinen Mangel an Innovation verspottet wurde, und ermutigt iPhone-Kunden, sich der "Flip-Seite" anzuschließen.

Schon früher in diesem Sommer hat Samsung seine fünfte Generation von faltbaren Geräten auf den Markt gebracht. Gerüchte legen nahe, dass Apple mit faltbarer Smartphone-Technologie experimentiert, aber es gibt noch kein Wort darüber, ob oder wann das Unternehmen aus Cupertino ein faltbares iPhone auf den Markt bringen wird.

Kurzgesagt

Es scheint, dass Samsung keine Gelegenheit auslässt, sich mit Apple anzulegen und dessen Produkte infrage zu stellen. Ob diese neue Web-App überzeugen kann und iPhone-Nutzer zum Wechsel bewegt, bleibt abzuwarten. Faltbare Smartphones sind definitiv ein innovativer Schritt in der mobilen Technologie, ob sie jedoch den Komfort und die Benutzerfreundlichkeit klassischer Smartphones übertreffen können, ist noch nicht klar.

Für weitere Info

Originalartikel