Zum Inhalt springen

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

Artikel: Apple's Erste M3-betriebene Macs sollen im Oktober starten

Apple's Erste M3-betriebene Macs sollen im Oktober starten

Apple's Erste M3-betriebene Macs sollen im Oktober starten

Top Stories:

  • Apple's first M3-powered Macs are expected to launch in October, featuring significant performance and power efficiency improvements.
  • Apple released the new Beats Studio Pro over-ear headphones, boasting improved sound quality, USB-C charging, and other new features.
  • The upcoming iPhone 15 Pro models may have limited supply at launch due to display manufacturing issues.

In der vergangenen Woche gab es nicht viele Apple-News und Gerüchte, aber wir haben erfahren, dass die ersten Macs mit dem noch nicht angekündigten M3-Chip möglicherweise nur drei Monate entfernt sein könnten. Darüber können wir uns alle freuen.

Weitere Top-Storys in dieser Woche waren die Veröffentlichung der neuen Beats Studio Pro Over-Ear-Kopfhörer von Apple, die Möglichkeit, dass die iPhone 15 Pro-Modelle aufgrund eines displaybezogenen Herstellungsproblems bei der Einführung nur in begrenzter Stückzahl erhältlich sein könnten, und mehr.

Apple's Erste M3-betriebene Macs sollen voraussichtlich im Oktober starten

Laut Mark Gurman von Bloomberg könnten die ersten Macs mit einem M3-Chip bereits im Oktober dieses Jahres erscheinen. Die ersten Modelle mit dem M3-Chip werden voraussichtlich das nächste 13-Zoll MacBook Pro, das 13-Zoll MacBook Air und der 24-Zoll iMac sein.

Der M3-Chip wird voraussichtlich mit TSMCs 3-nm-Prozess hergestellt, um im Vergleich zum 5-nm-basierten M2-Chip im aktuellen 13-Zoll MacBook Pro erhebliche Leistungs- und Energieeffizienzverbesserungen zu erzielen.

Beats Studio Pro mit verbessertem Sound, Spatial Audio, USB-C und mehr

Apple hat diese Woche die neuen Beats Studio Pro Over-Ear-Kopfhörer veröffentlicht, die die bisherigen Beats Studio3 aus dem Jahr 2017 ablösen.

Zu den wichtigsten neuen Funktionen des Beats Studio Pro im Vergleich zum Studio3 gehören ein USB-C-Anschluss zum Laden und für Audio, verbesserte Klangqualität, längere Akkulaufzeit, ein neu gestaltetes Transportetui und mehr. Die Kopfhörer kosten 349,99 US-Dollar und sind in vier Farboptionen erhältlich.

iPhone 15 Pro und Pro Max könnten aufgrund von Display-Herstellungsproblemen bei der Einführung knapp sein

Die kommenden iPhone 15 Pro und iPhone 15 Pro Max sollen dünnere Bildschirmränder haben, aber diese Änderung sorgt angeblich für Herstellungsprobleme, die zu einer begrenzten Verfügbarkeit der Geräte bei der Markteinführung führen könnten.

Während ein Analyst der Bank of America behauptete, dass die iPhone 15-Modelle bis Oktober verzögert werden könnten, deutet der neueste Bericht darauf hin, dass eine Markteinführung im September immer noch wahrscheinlich ist.

Kurzgesagt

In den kommenden Monaten können wir uns auf die ersten Macs mit dem M3-Chip freuen, der erhebliche Leistungsverbesserungen bieten wird. Apple hat auch die neuen Beats Studio Pro Over-Ear-Kopfhörer mit beeindruckenden Funktionen wie verbesserter Klangqualität und USB-C-Anschluss veröffentlicht. Beim iPhone 15 Pro und Pro Max könnte es bei der Markteinführung aufgrund von Display-Herstellungsproblemen zu Engpässen kommen. Bleiben Sie gespannt auf weitere Apple-Neuigkeiten!

Für weitere Informationen: Originalartikel auf MacRumors